+ 49 911 180 79 60 info@absatzkanzlei.de

Startups Starten mit unserer Software so RICHTIG durch!

Mit Unserer Software starten Startups so richtig durch

Aktuell hat ein Startup durchschnittlich 21 Mitarbeiter. Und auch nach Ausbruch von Corona und zwischenzeitlichem Lockdown gehen nur sechs Prozent davon aus, dass im laufenden Jahr die Zahl der Beschäftigten zurückgehen wird. Die deutliche Mehrheit von 57 Prozent erwartet dagegen eine weiter steigende Mitarbeiterzahl. Vor allem in den Startup-Hotspots wie Berlin, Hamburg, Köln oder auch München und Frankfurt spielen Startups eine wichtige Rolle für die gesamte Wirtschaft. Das ist das Ergebnis von Umfragen im Auftrag des Bitkom. Hierbei wurden 206 Startups im Februar und März, sowie 112 weitere im Mai und Juni befragt.

Vier von zehn Startups (43 Prozent) haben aktuell weniger als zehn Mitarbeiter. Rund jedes Vierte Startup (23 Prozent) hat 20 oder sogar mehr Mitarbeiter. Und viele Startups möchten gerne weiter einstellen – und das auch trotz der aktuellen Corona-Krise. Zum Jahresbeginn haben fast zwei Drittel (63 Prozent) der Startups angegeben, dass sie offene Stellen haben. Diese Zahl ist in der Corona-Krise mit 49 Prozent kaum gesunken. Dabei hat eine große Mehrheit der Startups Schwierigkeiten, die offenen Stellen auch erfolgreich zu besetzen. Zwei Drittel (68 Prozent) berichten von Problemen, geeignete Bewerber zu finden.

Selbst wenn es Bewerber gibt, die für die Stelle in Frage kommen, stoßen viele Startups auf ein anderes Problem: 41 Prozent erleben, dass sich geeignete Kandidaten am Ende häufig eher für Großunternehmen oder etablierte Mittelständler entscheiden als für ein Startup. Auch aus diesem Grund würde jedes zweite Startup (50 Prozent) gerne seine Mitarbeiter am eigenen Unternehmen beteiligen, beklagt aber, dass die rechtlichen und steuerlichen Bedingungen in Deutschland dafür zu unattraktiv sind.

Das Arbeiten in kleineren Startups statt in großen Unternehmen kann aber auch viele Vorteile mit sich bringen. Meist arbeitet man mit einem hochmotivierten Team zusammen und kann von der Offenheit gegenüber Veränderungen bzw. Innovationen profitieren. Zudem ist die Aussicht auf eine Beförderung gerade in jungen Unternehmen viel höher.

Aber wie gelingt es Startups genau die richtigen Bewerber anzusprechen? Teamtailor hat die Lösung und nennt diese Applicant-Tracking-System (ATS). 

 

Was das Bewerbermanagementsystem von Teamtailor Ihnen bietet:

1.Visualität – Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Visualisierung kann auch als Darstellung, Veranschaulichung oder im weitesten Sinne Präsentation verstanden werden. Im Kern geht es bei dieser Form der Visualisierung darum, die wesentlichen Merkmale der zu besetzenden Stelle, ausgerichtet auf die Welt von heute, darzustellen. Angesichts der aktuellen Fachkräftenachfrage auf Rekordniveau ist in der Personalgewinnung heute mehr gefragt, als einfach nur Stellenanzeigen zu schalten und abzuwarten. Es geht immer mehr darum, die Reichweite von Stellenanzeigen gezielt zu erhöhen, um eine große Zahl an Talenten zu erreichen. Um diese Reichweite zu erreichen, ist es heutzutage notwendig kreative, visuelle Stellenanzeigen in den Top-Stellenportalen wie Indeed, Google for Jobs und Jooble zu veröffentlichen.

2.Bewährtes – Erprobtes Konzept

Das Bewerbermanagementsystem (ATS) von Teamtailor ist eine erprobte, sowie erfolgreiche Recrutierungssoftware. ATS ist mit über 3.000 Kunden die neue Art, Top-Talente und gute Fachkräfte anzuziehen, zu fördern und einzustellen. Stand jetzt können wir 100.000 Nutzer aus 90 verschiedenen Ländern zählen. Nach Einführung zeigt sich, dass die Besucherzahl der Karriereseite monatlich um 250 Prozent steigt.

3.Hohes Zeitersparnis

Mit Unserem Applicant-Tracking-System, auf deutsch Bewerbermanagementsystem, können Sie Ihre Verwaltungsaufgaben wie z.B die Terminplanung von Vorstellungsgesprächen oder die Buchung von Besprechungsräumen automatisieren. Der intelligente Kalender von Teamtailor überprüft gleichzeitig die Verfügbarkeit für Sie, Ihre Teammitglieder und Ihre Besprechungsräume. Das bedeutet, dass Sie Teamtailor nicht verlassen oder jemanden kontaktieren müssen, um Ihre Interviews zu buchen. Wenn Sie auswählen, in welchem ​Besprechungsraum das Vorstellungsgespräch stattfinden soll, wird der Kalender automatisch aktualisiert und zeigt nur die verfügbaren Zeiten an. Wenn Sie der Besprechung ein Teammitglied hinzufügen, geschieht dasselbe. Sie müssen nie wieder die verfügbaren Zeiten überprüfen, Teamtailor erledigt dies für Sie. Für weitere Informationen rund um das Buchen von Besprechungsräumen folgen sie bitte dem Link: https://blog.teamtailor.com/en/meeting-rooms

4.Steigerung der Bewerberzahlen 

Inzwischen gewinnt das Internet bei der Stellensuche mehr und mehr an Bedeutung. Durchschnittlich 300 Millionen Suchanfragen erreichen Google täglich weltweit zu Themen rund um Job und Karriere. Aus diesem Grund sollten Unternehmen Ihre zu besetzenden Positionen im Internet veröffentlichen. Dabei bietet sich die Veröffentlichung sowohl auf der eigenen Karriereseite des Unternehmens als auch in diversen Jobportalen an. Teamtailor publiziert Ihre Stellenanzeigen automatisch und in Echtzeit auf den Top-Stellenportalen wie Indeed, Google for Jobs, Jooble und Glassdoor. Dies kann die Anzahl Ihrer qualifizierten Kandidaten um bis zu 97 Prozent steigern.

5.One-Click-Bewerbung

Stellen Sie sich vor, Ihre potenziellen Kandidaten liegen gerade am Strand, sonnen sich und durchstöbern dabei die Jobportale. Zufällig entdecken Sie hierbei Ihre ausgeschriebene Stelle, auf die Sie sich direkt bewerben möchten. Besonders einfach funktioniert das mit der One-Click-Bewerbung von Teamtailor. Das Prinzip ist leicht: Mit nur einem Klick laden Sie Ihr Profil aus einem Business-Netzwerk wie LinkedIn oder einer Lebenslauf-Datenbank wie Facebook direkt zu Ihnen hoch. Entweder landet nun das Profil Ihres potenziellen Mitarbeiters umgehend in Ihrer Bewerberdatenbank oder Ihre Kandidaten übertragen die Daten aus Ihrem Profil in kürzester Zeit in Ihr vorgeschriebenes Bewerberformual.

Auch wenn sich diese Art der Bewerbung noch nicht flächendeckend durchgesetzt hat, arbeiten viele Unternehmen mit Hochdruck daran, sie einzuführen. Unternehmen möchten Ihren potenziellen Mitarbeitern den Bewerbungsprozess so leicht wie möglich machen, da 2/3 der qualifizierten Kandidaten den Bewerbungsprozess abbrechen, wenn dieser zu lang ist. Mögliche Kandidaten möchten sich nicht registrieren, um lediglich eine Bewerbung zu versenden.

Vorteile der Kandidaten:

  • Kandidaten sind nun flexibler und können sich von jedem Ort und zu jeder Zeit auf die ausgeschriebene Stelle bewerben.
  • Daten werden direkt an den Arbeitgeber übermitteln und erfordert nur wenige Klicks.
  • Potenzielle Mitarbeiter benötigen lediglich ein Smartphone, um Ihre Bewerbung abzuschicken. (mobile recruiting)

Vorteile der Arbeitgeber:

  • Unterschiedliche Bewerber können durch das automatische und standardisierte Hochladen der Dateb schneller und einfach miteinander vergliechen werden.
  • Daten des Bewerbers lassen sich per Mausklick in einen Bewerber-Pool übertragen, sodass diese jederzeit wieder aufrufbar sind.

6.Passive Top-Kandidaten gewinnen

Beim Recruiting ist es wie in der Liebe: Die besten Kandidaten sind bereits vergeben und gar nicht auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Mit gezielter Ansprache und Überzeugungsarbeit können Sie dennoch die Lust der Top-Kandidaten wecken. Während aktiv suchende Kandidaten viel eher bereit sind, auf die Nachrichten Ihres HR-Teams zu reagieren, wartet der passive Kandidat nicht auf Ihre Nachricht. Sie sollten deshalb unbedingt auf ziellose E-Mails verzichten. Sprechen Sie den potenziellen Mitarbeiter stattdessen gezielt an und präsentieren Sie sich als netten Kontakt.

Zusätzlich ermöglicht Teamtailor Ihren potenziellen Kandidaten sich mit Ihnen über Facebook, LinkedIn oder E-Mail zu verknüpfen. Hier kann neben der E-Mail-Adresse beispielsweise noch angegeben werden, für welchen Bereich sich Ihre Kandidaten am meisten interessieren.

Vorteile der Verknüpfung für Ihre Kandidaten:

  • Immer auf dem neuesten Stand: Ihre Verknüpften Kandidaten sind unter den Ersten, die Informationen über freie Stellen erhalten.
  • Von der Menge abheben:  Kandidaten verbessern die Chance den richtigen Job zu finden, indem Sie sich bei Ihnen vorstellen.
  • Lernen Sie uns kennen: Kandidaten, welche sich mit Ihnen verknüpft haben, erhalten einen persönlichen Kontakt.

7.Controlling

Wenn Sie sich auf mehrere Recruitmentkanäle verlassen, um Kandidaten zu gewinnen, ist es wichtig zu verstehen, welche für Ihre Recruitingstrategie am besten geeignet sind. Auf diese Weise können Sie das Budget auf diese bestimmten Recruitmentkanäle ausrichten und die richtigen Zielgruppen genau ansprechen.

Die Recruitment-Software von Teamtailor bietet Ihnen eine Aufschlüsselung der Anzahl der Bewerbungen aus jeder Quelle, einschließlich der Anzahl der Kandidaten, die im Prozess waren, eingestellt oder abgelehnt wurden. Für weitere Informationen zum Thema Recruiting folgen sie bitte dem Link: https://persobest.de/2020/08/07/7-recrutierungskennzahlen-die-sie-verfolgen-sollten/

Zusätzlich erhalten Sie in Unserem kostenlosen Demo Termin Tipps und Tricks, wie Sie heute bessere Recrutierungsergebnisse erzielen können. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Teamtailor diese Ziele erreichen können. Wir versprechen Ihnen, dass Sie bei unserem Meeting etwas Neues lernen werden.

Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen, maßgeschneiderten Demo Termin: https://persobest.de/bewerbermanagement/