+ 49 911 180 79 60 info@absatzkanzlei.de

Der Weg zu Ihrer individuellen Stellenanzeige

Wie Sie Ihre individuelle Stellenanzeigen erstellen können

Es ist nicht immer einfach zu wissen, wo Sie beim Erstellen und Designen einer Stellenanzeige anfangen sollen. Sie wissen, wonach Sie suchen, aber wie kommunizieren Sie dies Ihren potenziellen Mitarbeitern? Wir werden oft gefragt, wie Sie eine attraktive Stellenanzeige erstellen können. Deshalb haben wir unsere Top-Tipps für Sie zusammengestellt, um Ihnen das Schreiben und individuelle Gestalten von Stellenanzeigen zu vereinfachen. 

 

Briefing Personal Akquise

Bevor wir loslegen Ihre Stellenanzeige zu gestalten, müssen Sie festlegen, wen wir genau für ihre zu besetzende Stelle suchen sollen. 

Beginnen Sie mit einem ausführlichen Briefing, um das Anforderungsprofil genauer zu definieren. Das Briefing, also die Anweisung oder Lagebesprechung, ist das Fundament für jedes Konzept und unterstützt Sie im weiteren Recruiting-Prozess. Daraufhin wird ein Zeitplan erstellt, der den Besetzungszeitraum der offenen Stelle aufzeigt. 

Als nächstes geht es um das Profiling Ihres idealen Kandidaten. Das Kandidaten Profiling kann als eine Spezialform der Zielgruppensegmentierung bezeichnet werden, wobei diese Methode stärker in Richtung Personalisierung abziehlt. Mit einem wirkungsvollen Kandidaten Profiling können folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wer ist der Mensch hinter dem Kandidaten(profil)?
  • Wo und wie finden wir diese Art von Kandidaten?
  • Was bewegt ihn?
  • Welche Ansprache müssen wir wählen?
  • Was sollten wir anbieten?

Wenn Sie nun Ihr Ziel identifiziert haben, ist es an der Zeit, Ihr gewünschtes PersoBEST Leistungspaket zu wählen, um letztendlich mit der Gestaltung Ihrer Stellenanzeige zu beginnen.

 

Überzeugender Titel

Erstellen Sie für Ihre Stellenanzeige einen Titel, der das Interesse des Kandidaten weckt und bereits Schlüsselwörter für die zu besetzende Position enthält. Dies ist das erste, was Ihr potenzieller Mitarbeiter sieht, und deshalb ist es wichtig, dass er etwas sieht, über das es sich zu lesen lohnt. Wählen Sie einen Titel, der die Essenz der Rolle aufhebt, aber auch das Besondere und zwar nicht wie alle anderen Anzeigen in der Menge. Heben Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab. Verwenden Sie Schlagwörter, nach denen potenzielle Kandidaten tatsächlich suchen, wenn Sie Jobbörsen durchsuchen. Dies hilft Ihnen vorallem dabei, Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern. Denken Sie daran, dies ist eine einfache Stellenanzeige. Geben Sie Ihren potenziellen Mitarbeitern also einen Grund, weiterzulesen.

 

Stellen Sie Ihre Anzeige Ihrem Kandidaten zur Verfügung

Auf dem heutigen kandidatengetriebenen Markt besteht, aufgrund des Fachkräftemangels, ein starker Wettbewerb zwischen den Arbeitgebern. Stellen Sie Ihre Stellenanzeige Ihren Kandidaten zur Verfügung, damit diese wissen, warum sie Sie gegenüber Ihren Mitbewerbern auswählen sollten. Versuchen Sie, die Stellenanzeige zusammenzufassen und dem Kandidaten einen Grund zu geben, weiterzulesen und sich in nur ein oder zwei Sätzen auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

 

Stärken Sie Ihre Botschaft mit visuellen Werkzeugen

Erstellen Sie mithilfe von Gifs, Videos und Bildern natürliche Pausen im Text. Dies stärkt Ihre Botschaft und verringert das Risiko, dass sich der Kandidat von zu viel Text überfordert fühlt und Ihre veröffentlichte Stellenanzeige ignoriert.

 

Mobile freundliche Anwendung 

Immer mehr Kandidaten durchsuchen Stellenangebote über ihre Smartphones. Daher ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeigen für Handys geeignet sind. Wir von PersoBest raten zu einer mobilen, freundlichen Anzeige. Sie sollte lediglich eine kurze Beschreibung der zu besetzenden Stelle und einen einfachen Bewerbungsprozess enthalten.

Die Zeit, in der Ihr potenzieller Mitarbeiter über das Telefon nach Stellenangeboten sucht, ist meist begrenzt. Deshalb ist es wichtig, sein Interesse so schnell wie möglich zu wecken. Der Titel alleine sollte den Kandidaten schon neugierig machen, so dass er mehr dazu lesen möchte. Die Stellenanzeige ist nicht länger als ein paar Wischbewegungen mit dem Daumen und ermöglicht es dem Kandidaten, sich zu bewerben, auch wenn er gerade unterwegs ist.

 

Vergünstigungen vor Anforderungen

Eine Stellenanzeige enthält auch eine Stellenbeschreibung. Denken Sie daran, dass der Wettbewerb um die Kandidaten hart ist und Ihr potenzieller Mitarbeiter Ihr Unternehmen auswählen muss. Aus diesem Grund sollten Sie die Vorteile der ausgeschriebenen Stelle und Ihres Unternehmens besonders hervorheben. Es ist natürlich wichtig, die für die zu besetzende Stelle erforderlichen Qualifikationen anzugeben. Um zu vermeiden, dass sich der Kandidat eingeschüchtert fühlt oder das Interesse verliert, konzentrieren Sie sich darauf, was der Kandidat mit Ihnen zu gewinnen hat. Sie wissen, warum Sie die offensichtliche Wahl für den Kandidaten sind, also zeigen Sie es ihnen!

 

Bewerbungsprozess, der nicht einschüchtert

Senken Sie die Messlatte für Ihre zukünftigen Mitarbeiter und lassen Sie ihn sich mit einem einfachen und kurzen Bewerbungsprozess bewerben. Beginnen Sie mit der Änderung des Namens der Schaltfläche „Jetzt bewerben!“ in etwas weniger einschüchterndes, z. B. „In 30 Sekunden bewerben“.

Lassen Sie den Kandidaten ohne Lebenslauf und Anschreiben bewerben und stellen Sie stattdessen Fragen, die für diese Stelle relevant sind. Wie oben erwähnt, ist dies eine Möglichkeit, die Stellenanzeige mit einem einfachen Bewerbungsprozess mobil zu halten.

 

Bevor Sie Ihre Anzeige veröffentlichen 

Bitten Sie einen Kollegen oder eine Kollegin, sich für die Rolle als Kandidat zu bewerben, um festzustellen, ob Ihre Stellenanzeige zur Veröffentlichung bereit ist. Vom Titel bis zur gesendeten Bewerbung – wie fühlt sich Ihre individuell gestaltete Stellenanzeige an? Sind alle Informationen für die zu besetzende Stelle enthalten oder fehlt etwas?

 

Wir hoffen, diese Tipps können nützlich sein, wenn Sie Ihre nächste Stellenanzeige selbst erstellen und veröffentlichen möchten! Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu.